Saxophon, Querflöte, Klarinette

...begann als Jugendlicher zunächst mit dem Gitarrespiel und entdeckte durch seine Liebe zum Jazz die Blasinstrumente. Nach einem Studium der Germanistik und Musikpädagogik folgten Fortbildungen in Jazz und Jazzimprovisation durch Privatunterricht und Kurse, u.a. bei Wolfgang Engstfeld (Köln/Düsseldorf), Tony Lakatosz (Frankfurt), Peter Herbolzheimer (D) und Dave Liebman (USA). Seit 1985 arbeitet er als Instrumentallehrer und parallel dazu als Livemusiker im Bereich Jazz- und Popularmusik.  Seine wichtigsten musikalischen Stationen waren: "Guess who's coming to dinner", "Tropicaina - Salsa!", "TransAm", "Autoquartett", "Evolution", "Mood Swing", "Blue Society Jazzband". Zusammen mit Andreas Kaling spielte er im "Saxcaro - Bielefelder Saxophonquartett". Aktuell ist er Leiter des "Thomas Cremer Acoustic Jazz Trio" und als Saxophonist im Bereich symphonischer Blasmusik aktiv. 
Thomas Cremer's Hauptaugenmerk gilt seiner Arbeit als Instrumentallehrer und Musikpädagoge, die er mit viel Engagement ausübt. Er verfügt u. a. über langjährige Erfahrung im Gruppenunterricht für die Saxophon- und Flötenregister von "Bläserklassen" an allgemeinbilden Schulen.
Seine Gitarre hat sich, nach langer Abwesenheit, als Begleitinstrument in seinem Unterricht wieder einen festen Platz erobert.